Peer Gynt für Kinder 07.01.2017 Kammermusiksaal

Samstag, 7. Januar, 15.30 h       Kammermusiksaal der Philharmonie, Berlin

PEER GYNT FÜR KINDER         Familienkonzert der Dt.-Skandinavischen Jugend-Philharmonie

in Zusammenarbeit mit d. Kammerorchester Unter den Linden und gefördert von der Nordischen Kulturstiftung Kopenhagen

Tickets bestellen

Konzertbeschreibung als PDF

Ein abenteuerliches Programm über den berühmten norwegischen Herumtreiber, Hallodri und Gernegroß – für alle kleinen und großen Zuhörer, denen Ibsens Drama ein bisschen zu lang und ein bisschen zu schwierig ist…

Manuskript:      Andreas Peer Kähler   frei nach Henrik Ibsen

Musik:  virtuose Improvisationen, basierend auf Edvard Griegs berühmter Bühnenmusik sowie traditioneller norwegischer Volksmusik

Musiker:             das Ensemble Sturm und Drang (Oslo), bestehend aus

Ragnar Heyerdahl – Violine/Hardangergeige

Petter Richter – Gitarre und Svein Haugen – Kontrabass

sowie Hanna-Maaria Tuomela – Sopran (Helsinki) als Solveig

und Mads Mortensen – Schlagzeug (Kopenhagen) als Trollkönig

Erzähler:              Andreas Peer Kähler                    

Zu diesem Konzert findet eine Konzerteinführung um 14.45 h im Südfoyer statt und nach dem Konzert im Foyer ein Instrumentenkarussell für Kinder (in Zusammenarbeit mit dem Klingenden Museum Berlin).

Eintritt:              15 € für Erwachsene, 8 € für Kinder zzgl. Vorverkaufsgebühr

Vorverkauf:        Philharmonie, www.reservix.de und Vorverkaufskassen, Restkarten an der Veranstaltungskasse

PEER GYNT FÜR KINDER ist die Weiterentwicklung eines Programms, welches Andreas Peer Kähler, künstlerischer Leiter der Deutsch-Skandinavischen Jugend-Philharmonie, zusammen mit den Musikern der Gruppe Sturm und Drang (Oslo) 2003 im Auditorium der Nordischen Botschaft in Berlin erfolgreich uraufgeführt und später zahlreiche weitere Male in der Berliner Philharmonie, als Koproduktion mit dem Schleswig-Holsteinischen Landes-theater in Flensburg und sogar im Konzerthaus Oslo (in norwegischer Sprache) aufgeführt haben. 

Nun ist das ursprüngliche Programm um zwei wichtige musikalische und szenische Rollen erweitert worden: wir begrüßen diesmal eine leibhaftige Solveig – in Person der jungen finnischen Sopranistin Hanna-Maaria Tuomela – und der geheimnisvolle Trollkönig wird gespielt von dem jungen dänischen Schlagzeuger Mads Mortensen.

Das Programm PEER GYNT FÜR KINDER erzählt die Geschichte des berühmten norwegischen Hallodris aus dem Blickwinkel und für die Ohren von Kindern. Dies geschieht zwar mit einfachen Worten, Bildern, Gedanken und Liedern, doch ist die szenische Darstellung auf der Bühne sehr temperamentvoll und spannend, und oft werden Kinder aus dem Publikum in das Bühnengeschehen einbezogen. Ibsens Drama ist dabei nur Ausgangspunkte für eine freie, zeitgemäße, humorvolle und vor allem kinderfreundliche Darstellung des (eigentlich hochkomplizier-ten) Stoffes, und bei der Musik spielt Edvard Griegs berühmte Bühnenmusik eine ebenso große Rolle wie originale norwegische Volksmusik und virtuose freie Improvisationen. Auch das norwegische Nationalinstrument, die Hardangergeige, spielt eine zentrale Rolle.  

Musikalische und szenische Höhepunkte des Programms sind die melodramatische Erzählung von Peers Ritt auf dem Bock über den Gendin-Grat, seine bewegende Wiederbegegnung mit Solveig als alter Mann sowie – natürlich – das Chaos bei seinem Besuch der Trollwelt in der Halle des Bergkönigs. 

Eine Wiederholung dieses Konzerts findet am So, 8.1. um 15 h im Kulturhaus Karlshorst statt (Treskowallee 112).