Ausschreibung

Internationaler Meisterkurs für Kammerorchester und Kammermusik in Berlin

in Kooperation mit GASI – 17 th International Symposium of the Group Analytic Society

Berlin, 15|08|17 — 20|08|17 

für Studierende, freiberufliche junge Musikschaffende und Schülerinnen und Schüler mit besonderer musikalischer Qualifikation (16-30 Jahre)

Thema des Kurses: MUSIK und COACHING
Konzertprogramm
  • Charles Ives The Unanswered Question
  • J.S. Bach / Anton Webern Ricercar aus Musikalisches Opfer
  • Andreas Peer Kähler Crossing Borders (Weltpremiere)
  • Maurice Ravel Pavane pour une infant défunte
  • Sergej Prokofjew Symphony Nr. 1 D-Dur Symphonie classique

sowie Kammermusik für Bläserensemble und Streicher

Dirigent und künstlerischer Leiter

Andreas Peer Kähler

Dozententeam   
  • Simone Bernardini  Violine / Streichinstrumente / Dirigent    Berliner Philharmonie
  • Leon Spierer Violine / Kammermusik    ehemaliger Konzertmeister Berliner Philharmonie und Royal Stockholm Philharmonic Orchestra
  • Mats Johannson  Blasinstrumente    Stockholm
  • Gabriella Strümpel Cello / Coaching  Berlin
  • Prof. Helmut Möller  Coaching    Berlin

 Änderungen im Programm oder im Dozententeam sind möglich.

Bedingt durch die unmittelbare Nähe zu der gruppenanalytischen Tagung werden Themen wie Coaching, Stressbewältigung sowie soziale Phänomene in der Orchesterarbeit in das Projekt integriert.

In Kooperation mit Jeunesses Musicales

Kontakt

www.dskjph.de | info@dskjph.de

Orchesterbüro  (Verena Böhnisch)    T +49 + 178 8500272  / office@dskjph.de

Andreas Peer Kähler  (Dirigent)         T +49 + 172 / 206 29 98 / a.p.kaehler@dskjph.de

Konzertprogramm

Die Deutsch-Skandinavische Jugend-Philharmonie ist ein internationales Projektorchester, das seine Arbeitsphasen in Form von Orchesterkursen in Berlin durchführt und seit 1982 tätig ist. Es setzt sich zusammen aus Musikstudenten und jungen freiberuflichen Musikern aus der ganzen Welt. Neben dem Gründer und ständigen Dirigenten des Orchesters, Andreas Peer Kähler, ist ein hochqualifiziertes Team an Dozenten für den Kurs engagiert.

Der Meisterkurs „Crossing Borders“ für Kammermusik und Kammerorchester ist ein Sonderprojekt der Deutsch-Skandinavischen Jugend-Philharmonie. Seine besondere Thematik – Musik und Coaching – ist bestimmt durch die parallel stattfindende gruppenanalytische Tagung CROSSING BORDERS im Hotel Maritim in Berlin-Tiergarten.

Zu der Grundidee des Projekts gehört es, dass die Musiker des Orchesters in räumlicher Nähe zur Tagung arbeiten. Auch inhaltliche Synergien sind ausdrücklich erwünscht! Der Zeitplan des Kurses sieht einen ständigen Wechsel von Orchesterarbeit, kammermusikalischer Arbeit und Meetings vor, bei denen „Coaching“ in den verschiedensten Spielarten sowohl theoretisch als auch praktisch eine Rolle spielt. Eine sehr innovative Idee ist das „social dreaming“ im Kreis der Orchestermitglieder – auch dies ein konkreter Berührungspunkt zwischen der Arbeit der Gruppenanalytiker und der Arbeit im Rahmen des Orchesterkurses.

Höhepunkt und Abschluss des Meisterkurses wird ein Konzert am 19.8.2017 um 20.30 Uhr in der Matthäikirche bei der Berliner Philharmonie/Potsdamer Platz sein.

Das Auftragswerk “CROSSING BORDERS”

Das Auftragswerk des Projektes, „CROSSING BORDERS“ von Andreas Peer Kähler, wird das Thema der Tagung künstlerisch aufgreifen und versuchen, „Grenzüberschreitungen“ hörbar zu machen. Ihr liegt die Idee einer Dreiheit von physischer Welt, geistiger Welt und Traumwelt zu Grunde – vergleichbar den Aggregatzuständen fest, gasförmig und flüssig. Grundidee der Komposition ist es, das musikalische Material verschiedenen Verwandlungen zwischen diesen Welten zu unterwerfen und so den Weg des Lebens aus der geistigen in die physische Welt und zurück darzustellen, zwischen denen die Traumwelt wie vermittelnd steht. Das Werk ist in seiner Besetzung exakt auf die Größe des Orchesters zugeschnitten und wird ca. 15 Minuten dauern.

Eingeladen zur Teilnahme am Orchesterkurs sind
  •  Studenten an deutschen, nordischen und internationalen Musikhochschulen und Musikkonservatorien
  •  freiberufliche junge Musiker (Höchstalter 30 Jahre)
  •  Schüler mit besonderer instrumentaler Qualifikation (Mindestalter 16 Jahre)

Kurssprachen sind Englisch, Deutsch und Schwedisch.

Für die kammermusikalische Arbeit sind vorbereitete Beiträge aus den Reihen der Orchestermitglieder willkommen.

Besetzung des Orchesters

2 Flöten (auch1 Piccolo), 2 Oboen (auch 1 English horn), 2 Klarinetten (auch 1 Bassklarinette), 2 Fagotte; 2 Hörner, 2 Trompeten, 1 Posaune; 1 Pauke/Percussion; Harfe; 4 erste and 3 zweite Violinen, 3 Bratschen, 2 Celli, 1 Kontrabass*

*  (Bewerber mit eigenen Instrumenten werden bevorzugt. Falls nötig können Instrumente in Berlin geliehen werden.)

Anmeldung und Kosten

Die Anmeldung erfolgt über unsere Homepage www.dskjph.de. Anmeldeschluss ist der 31|05|17. Die Benachrichtigung über die Nominierung erfolgt bis spätestens 07|06|17 per Mail.

Alle weiteren Informationen zur Kursteilnahme werden im Juni per Mail versandt. Die Noten stehen ebenfalls ab Juni zum Üben zur Verfügung. Die Aufteilung der Bläserstimmen richtet sich dabei – soweit dies möglich ist – nach den Angaben und Wünschen auf dem Anmeldebogen; eine entsprechende Liste mit der Aufteilung der Stimmen wird zugesandt. Eine professionelle Vorbereitung aller Teilnehmer wird erwartet.

Die Kursgebühr beträgt

  • 250 € (inkl. Anmeldegebühr)
  •  bei Teilnehmern älter als 27 Jahre: 300 € (inkl. Anmeldegebühr)
  •  Teilnehmer aus Berlin bzw. solche, die ein eigenes Quartier haben: 150 € (inkl. Anmeldegebühr)

In der Kursgebühr sind Übernachtung und Frühstück im International Youth Hostel Kluckstraße (Nähe Potsdamer Platz / Philharmonie) sowie Snacks enthalten. Warme Mahlzeiten werden abends individuell eingenommen und sind nicht in der Kursgebühr enthalten. Auch Fahrtkosten sowie Tickets für den öffentlichen Verkehr können leider nicht übernommen werden.

GVL-Mitglieder können bei vorherigem Antrag 50% der Kursgebühr von der GVL zurückerstattet bekommen.

In begründeten Einzelfällen vergibt die Deutsch-Skandinavische Jugend-Philharmonie auf Antrag eine begrenzte Anzahl von Stipendien. Diese sehen eine Reduzierung der Kursgebühr auf 150 € vor.

Hier geht`s zur Bewerbung!